Neuigkeiten

Abschnittsübung 2014

Veröffentlicht: 21.04.2014
Die Kommandanten des Abschnittes Laßnitztal haben sich entschieden, anstatt mehrerer kleine Abschnittsübungen nun nur noch einen Abschnittstag abzuhalten.


Am Vormittag des 12.04.2014 wurden alle Feuerwehrbeauftragten für Funk, Atemschutz und Sanität zu einer Schulung einberufen. Diese Schulung führten die Bereichs- bzw. Abschnittsbeauftragten durch. Ebenso begann der Abschnittsführungsstab die Stationsübungen und Schlussübung vorzubereiten.

Pünktlich um 13:00 Uhr trafen die einzelnen Wehren im Rüsthaus Tanzelsdorf ein. Das Einsatzleitfahrzeug war beim Rüsthaus Tanzelsdorf stationiert, von wo aus die Einsatzbefehle an die teilnehmenden Wehren ausgegeben wurden.

Es waren 4 Stationen vorbereitet, die jede Wehr absolvieren musste. Geachtet wurde darauf, dass alle Befehle einsatzmäßig über Funk durchgeführt wurden.

1. Station: Menschenrettung aus Zwangslage: Unter schwerem Atemschutz musste ein Silobergung durchgeführt werden. Das Aufnehmen der Geräte bzw. das abschließende Versorgen derer wurde überprüft.

2. Station: Ölspeeren errichten: Es musste mit den vorhandenen Geräten von den Fahrzeuge der jeweiligen Feuerwehr Ölspeeren errichtet werden.

3.Station: Gefährliche Stoffe Einsatz:. Es war ein Gefahrenstoffeinsatz mittels Atemschutz durchzuführen. Angefangen von der „GAMS“-Regel bis hin zu Informationen an die umliegenden Wohnhäuser wurde beübt.

4. Station: Sanitätsschulung im Rüsthaus Tanzelsdorf:  Bergung von Verletzten, Verbände anlegen, Erste Hilfe,...

Im Anschluss an diese Stationsübungen  war um 17:30 Uhr die Schlussübung. Übungsannahme war ein Waldbrand. Das Übungsziel war die Löschwasserförderung über lange Strecken. So mussten   Zubringleitungen  vom Löschteich Tanzelsdorf mit einer Länge von 900 Meter und eine von Richtung Rassachegg mit einer Länge von 500 Metern installiert werden. Die Aufgabe war es Tanklöschfahrzeuge  einzubauen um rasch und ständig Wasser vorne am Strahlrohr zu haben.

Es war ein gelungener Tag. So wurde den teilnehmenden Kameraden und den Organisatoren bzw. der ausführenden Wehr Tanzelsdorf großes Lob ausgesprochen. Als begeisterte Übungsbeobachter waren OBR Helmut Lanz, BR Fritz Reinprecht, ABI Rudolf Hofer und Bürgermeister Alois Resch  anwesend.

Die Übung wurde von HBM Müller Werner, HBI Fellner Wolfgang und OBI Zach Günther bestens vorbereitet. Für die Stationen waren die Freiwilligen Feuerwehren  Bad Gams, Frauental, Freidorf, Gr. St. Florian sowie für die Schlussübung die Freiwillige Feuerwehr Tanzelsdorf verantwortlich.

Die Versorgung der insgesamt 110 Kameraden wurde von der Feuerwehr Tanzelsdorf mustergültig durchgeführt.

So war der Abschnittskommandant Hofer Rudolf sichtlich stolz auf seine Kameraden des Abschnittes 3 und bedankte sich bei allen Beteiligten und Verantwortlichen, die am Gelingen der Übungen mit verantwortlich waren.

Wednesday the 20th - Willkommen auf der Seite der FF Frauental. Joomla 3 Templates